icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Trauriger Rekord: USA setzten 2019 in Afghanistan mehr Bomben und Munition ein als je zuvor

Trauriger Rekord: USA setzten 2019 in Afghanistan mehr Bomben und Munition ein als je zuvor
Ein US-Hubschrauber UH-60 Black Hawk beim Landeanflug in Afghanistan, 4. August 2019.
Erst seit dem Jahr 2016 werden die über Afghanistan abgeworfenen Bomben gezählt. Im Jahr 2019 wurde mit der Zahl 7.423 einen neuer Rekord erreicht. Die Zahl ziviler Opfer durch die Luftangriffe lag zwischen 579 und 1.149. Erneut wird mit den Taliban über einen Frieden verhandelt.

Seit Dezember wird mit den Taliban wieder über einen Friedensschluss in Afghanistan verhandelt. Drei Monate hatten die Verhandlungen geruht. Die Zahl der zivilen Opfer des Krieges in Afghanistan steigt unterdessen weiter. Letzte Woche prangerte die Unabhängige Menschenrechtskommission Afghanistans einen Drohnenangriff der USA in der westlichen Provinz Herat an.

US-Soldaten fahren an einem Friedhof in Syrien vorbei (Bild vom 31. Oktober). Durch die US-geführten Kriege seit 2001 sind laut einer neuen Studie über 800.000 Menschen durch direkte Kampfhandlungen ums Leben gekommen.

Die USA trügen damit die Schuld am Tod von 15 Zivilisten, darunter auch drei Kindern. Regionale und ausländische Einheiten wurden aufgefordert, bei ihren Militäroperationen vorsichtiger zu sein, damit keine Zivilisten verletzt werden. 

Der afghanische Sprecher des Vereidigungsministeriums, Rohullah Ahmadzai, kommentierte die Einsätze so:

Die Kooperation mit ausländischen Kräften ist für uns wichtig. 

Die Koalition flog im Jahr 2019 insgesamt 8.800 Einsätze. Die Mehrzahl der Angriffe aus der Luft wurde von US-Streitkräften unternommen. Wurde 2018 noch 7.362 Mal großkalibrige Munition eingesetzt, so stieg diese Zahl im Jahr 2019 auf 7.423 an. Diese Zählung umfasst alle Bomben- und Raketenangriffe, Angriffe mit 105-mm-Granaten aus AC-130-Kanonen sowie den Beschuss mit 20-mm-Kanonen und weiteren Waffen.

Mehr zum Thema - US-Truppenabzug aus Afghanistan: Statt in die Heimat geht es nun gen China?

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen