icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

China: Unsere Raketen gefährden die USA nicht - außer sie bringen ihre Raketen zu nah an uns heran

China: Unsere Raketen gefährden die USA nicht - außer sie bringen ihre Raketen zu nah an uns heran
China: Unsere Raketen gefährden die USA nicht - außer sie bringen ihre Raketen zu nah an uns heran
Chinas Mittelstreckenraketen sind auf seine Landesgrenzen beschränkt. Ein chinesischer Diplomat warnte nun die USA vor der Stationierung von Streitkräften in der Region. Gleichzeitig unterstrich er den Willen Pekings zur Landesverteidigung.

Der Chef der Abteilung für Rüstungskontrolle im chinesischen Außenministerium, Fu Cong, sagte am Freitag bei einem Forum für Rüstungskontrolle in Moskau:

US-Kriegsschiffe im Südchinesischen Meer während einer Übung (29. Oktober 2019).

Unsere Raketen sind auf unserem Staatsgebiet stationiert. Sie stellen keine Gefahr für die USA dar. Zumindest solange die USA ihre Schiffe nicht zu nah an unser Territorium bringen.

Die USA erwägen die Stationierung ihrer Mittelstreckenraketen vor unserer Haustür. Das würde eine Bedrohung für unsere bedeutsamen Startrampen darstellen. Das wäre eine Gefahr für das Überleben der chinesischen Nuklearstreitkräfte.

Das Pentagon begann mit einer raschen Stationierung von neuen Raketen im August 2019, unmittelbar nach dem Ausstieg der USA aus dem INF-Vertrag mit Russland aus dem Jahr 1987. Laut Vertrag sind alle landgestützten Raketen mit einer Reichweite von 5.500 Kilometern und deren Startanlagen verboten.

Im selben Monat sprach US-Verteidigungsminister Mark Esper von einer Stationierung von Mittelstreckenraketen in Asien. Seine Aussage sorgte auf chinesischer Seite für Empörung. Peking warnte erneut, dass jeder Versuch, Raketen an die chinesischen Grenzen zu bringen, den Frieden und die Stabilität in der Region gefährden würde. Fu Cong sagte diesbezüglich bereits im Oktober:

Falls dies passiert, wird China keine andere Wahl haben, als notwendige Gegenmaßnahmen zu treffen, um unsere nationale Sicherheit zu verteidigen.

Mehr zum ThemaPutin: Moskau hilft Peking beim Aufbau eines Raketenangriffswarnsystems

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen