icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Marija Butina im Interview: US-Medien haben Spionage-Muster à la Hollywood an mir ausprobiert

Marija Butina im Interview: US-Medien haben Spionage-Muster à la Hollywood an mir ausprobiert
Nach über einem Jahr hinter Gittern in den USA wurde die russische Aktivistin Marija Butina am Freitag aus dem Gefängnis entlassen; am Samstag kehrte sie in ihre Heimat zurück. Im Gespräch mit RT zieht Butina ein bitteres Fazit. Gerechtigkeit gebe es in den USA nicht.

Die US-Behörden und -Medien haben bewusst ein Hollywood-Muster auf Marija Butinas Fall angewendet, um ihren Fall für die US-Bevölkerung interessanter zu machen. Das erklärte die Russin, die wegen illegaler Agententätigkeit in den USA zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt wurde, in einem Exklusivinterview mit RT.

Dabei betonte sie, dass keine Anklage wegen Spionage gegen sie erhoben wurde, obwohl US-Medien dies berichtet hatten. Butina erklärte, dass der Fall ihren Glauben an die Gerechtigkeit der US-Justiz zerstört habe, und dass der Rassismus in den USA gedeihe.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen