icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Wahlkampfabschluss der FPÖ: "Staatsfeind Nr. 1" Herbert Kickl will erneut Innenminister werden

Wahlkampfabschluss der FPÖ: "Staatsfeind Nr. 1" Herbert Kickl will erneut Innenminister werden
Symbolbild
Beim Wahlkampfabschluss der FPÖ sprachen auf dem Wiener Viktor-Adler-Markt unter anderem Spitzenkandidat Norbert Hofer und Klubobmann Herbert Kickl. Der ehemalige Innenminister Herbert Kickl machte deutlich, dass er den Posten nach der Wahl erneut anstrebt.

"Die, die jetzt versuchen, uns abzuschießen, werden am Sonntag ihr blaues Wunder erleben", erklärte Kickl. Anschließend lässt der selbsternannte "Staatsfeind Nummer 1" seine Zeit als Innenminister Revue passieren und gibt sich am Ende siegesgewiss: "Mich nimmt niemand an die kurze Leine."

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen