icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

USA wollen durch Handelsabkommen mit Indien Druck auf China erhöhen

USA wollen durch Handelsabkommen mit Indien Druck auf China erhöhen
Die Vereinigten Staaten und Indien könnten Ende dieses Monats ein begrenztes Handelsabkommen unterzeichnen, bestätigten unbenannte Quellen gegenüber Reuters. Das Abkommen war ein Thema bei Gesprächen zwischen dem US-Präsidenten und Indiens Premier am Sonntag in Houston.

Den Quellen zufolge würde das mit Indien diskutierte Abkommen einige Zölle auf US-Erzeugnisse senken und die Präferenzbehandlung für einige indische Exporte in die Vereinigten Staaten wiederherstellen.

Das Abkommen zwischen Washington und Neu-Delhi würde inmitten von Trumps langwierigem Handelskrieg mit China zustande kommen. Es wird erwartet, dass der US-Präsident diese Woche auch ein Abkommen mit dem japanischen Premierminister Shinzō Abe unterzeichnet, das die US-Agrarzölle auf japanische Importe senken wird.

Trump hat von den meisten der führenden Handelspartner der Vereinigten Staaten bessere Handelsbedingungen gefordert und frühere Handelspraktiken für den Verlust von Millionen von Arbeitsplätzen in der US-Industrie verantwortlich gemacht.

Trump hat sich wiederholt über die "inakzeptablen" hohen Zölle Indiens beschwert und das Land als "König der Zölle" bezeichnet.

Indien erhöhte im Juni die Zölle auf 28 US-amerikanische Produkte, nachdem die Trump-Regierung die besonderen Handelsprivilegien für das Land zurückgezogen hatte. Die Rücknahme betraf Exporte im Wert von mehr als fünf Milliarden US-Dollar aus Indien in die Vereinigten Staaten.

Indien exportiert hauptsächlich Edelsteine, Arzneimittel, Maschinen, Mineralkraftstoffe und Fahrzeuge in die USA. Das Land steigerte die Zölle auf solche US-Waren wie zum Beispiel Walnüsse (120 Prozent) sowie Kichererbsen und einige Arten von Linsen (70 Prozent).

Trotz der Zollerhöhungen ist der Handel zwischen den beiden Ländern gewachsen und erreichte im vergangenen Jahr einen Gesamtwert von 142,1 Milliarden US-Dollar. Offiziellen US-Statistiken zufolge wies Indien einen Handelsüberschuss von 24,2 Milliarden US-Dollar auf.

Mehr zum Thema - Im Vorfeld von Pompeo-Besuch: Indien erhebt Vergeltungszölle auf 28 US-Produkte

 

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen