icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Greta Thunberg in den USA: Amazon-Mitarbeiter kündigen Klimastreik an

Greta Thunberg in den USA: Amazon-Mitarbeiter kündigen Klimastreik an
Symbolbild: Proteste gegen den Klimawandel in Oslo, Norwegen, 30. August 2019.
Erstmals in der Firmengeschichte werden Amazon-Mitarbeiter in den USA streiken. Als Grund wird der Klimawandel angegeben. Insgesamt 900 Angestellte haben angekündigt, an dem Streik teilzunehmen. Greta Thunberg teilte die Ankündigung auf Twitter. Sie ist derzeit in den USA.

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg teilte die Streikankündigung der Amazon-Mitarbeiter auf Twitter. Sie weilt derzeit in den USA und nimmt dort am Klimagipfel der Vereinten Nationen teil, der für den 23. September angesetzt wird.

Greta Thunberg auf der Rennyacht, Plymouth, Grossbritannien, 14. August 2019.

Im Rahmen des Gipfels gibt es zahlreiche Proteste gegen den Klimawandel. Dem schließen sich nun auch Amazon-Mitarbeiter an. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Seattle, wo am 20. September wegen des Klimawandels gestreikt wird. Einige der 900 streikwilligen Angestellten werden bezahlten Urlaub nehmen. 

Die Mitarbeiter stellen folgende Forderungen an Amazon-CEO Jeff Bezos: Das Unternehmen soll keine Politiker und Lobbygruppen unterstützen, die den Klimawandel leugnen, die Zusammenarbeit mit Unternehmen im Öl- und Gassektor einstellen und bis 2030 das Erreichen der Klimaneutralität garantieren. Fossile Brennstoffe sollten nicht mehr genutzt werden. 

Klimaaktivistin Greta Thunberg spricht bei ihrer Ankunft in New York zu Unterstützern

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen