icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Twitters spezielle Definition von "Staatsmedien" (Video)

Twitters spezielle Definition von "Staatsmedien" (Video)
(Symbolbild).
Das Unternehmen Twitter will sogenannten "Staatsmedien" in Zukunft nicht mehr erlauben, auf seiner Plattform Anzeigen zu schalten. "Staatsmedien" definieren sich laut Twitter dadurch, dass sie von einem Staat "finanziert oder kontrolliert" werden.

Ursächlich für die Maßnahme ist eine angebliche chinesische Kampagne gegen die Proteste in Hong Kong. Damit die staatlichen Medien des Westens nicht auch von Twitters neuen Restriktionen betroffen sind, hat das Unternehmen außerdem die Klassifizierung "Steuerzahlerfinanzierte Organisationen" eingeführt.

Die Unterscheidung zwischen solchen "guten Organisationen" und "schlechten ausländischen Medien" unterliegt einer illustren Zusammenstellung sogenannter NGOs. Diese erweisen sich allerdings als wenig neutral bis hin zu hochgradig belastet.

Mehr zum Thema - Hongkong-Proteste: Twitter sperrt chinesische Accounts (Video)

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen