icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Blutige Bilanz: USA töteten seit 2001 in Afghanistan mehr Zivilisten als Terroristen (Video)

Blutige Bilanz: USA töteten seit 2001 in Afghanistan mehr Zivilisten als Terroristen (Video)
(Symbolbild).
Der US-Einsatz in Afghanistan dauert nun schon fast 18 Jahre. Die Kampfmission ist zwar beendet, aber die USA haben noch immer Soldaten vor Ort, um den regierungstreuen Truppen zu helfen und sie aus der Luft zu unterstützen.

Die UN hat nun die neusten Angaben zu den Opferzahlen vorgelegt. Es stellt sich heraus, dass die US-geführte Koalition und andere regierungstreue Truppen tatsächlich mehr Zivilisten als Rebellen getötet haben.

Mehr zum Thema - Von Leipzig nach Kabul: Erneute Sammelabschiebung nach Afghanistan

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen