icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

China feiert 40 Jahre Reformpolitik: Xi verspricht Festhalten am Sozialismus

China feiert 40 Jahre Reformpolitik: Xi verspricht Festhalten am Sozialismus
Die Große Halle des Volkes in Peking: Dort fand heute die Konferenz zum 40. Jahrestag der Reformpolitik statt. Auch ausländische Gäste waren anwesend.
Die Einführung marktwirtschaftlicher Elemente in den chinesischen Sozialismus führte zu einer beispiellosen wirtschaftlichen Entwicklung, die hunderte Millionen Chinesen aus der Armut rettete. China feierte diesen 40. Jahrestag mit einer Konferenz am Dienstag.

von Hasan Posdnjakow

Chinas Präsident und Generalsekretär der Kommunistischen Partei Xi Jinping hat zum 40. Jahrestag der chinesischen Reformpolitik eine bedeutende Rede auf einer Konferenz in Peking gehalten, wie das Portal China.org.cn berichtete. In seiner Rede bekräftigte er den Willen, weiter am Sozialismus chinesischer Prägung festzuhalten und dieses System weiter zu vervollkommnen. Dies sei der Weg für das moderne China, sich weiterzuentwickeln. Etwaige Stolpersteine bei der weiteren Entwicklung müsse man beseitigen. Xi versprach auch, dass sich China verstärkt einer ökologischen Weiterentwicklung widmen werde.

Archivbild. Feierlichkeiten zum 90. Jahrestag der Kommunistischen Partei Chinas.

China werde sich weiter öffnen.

Offenheit bringt Fortschritt, Zurückgezogenheit führt zu Rückständigkeit", sagte Xi Jinping.

Xi würdigte, dass China in nur wenigen Jahrzehnten geschafft hat, "wofür Industrieländer mehrere Jahrhunderte benötigt haben".

Er signalisierte, dass sich die Regierung weiter darum bemühen wird, die Lebensbedingungen der ganzen Bevölkerung weiter zu verbessern. Die erfolgreiche Kombination aus staatlicher Planung und Marktwirtschaft, bei gleichzeitigem Festhalten am Volkseigentum in den entscheidenden wirtschaftlichen Bereichen, hat in den letzten Jahrzehnten – wie auch Zahlen internationaler Organisationen belegen – hunderte Millionen Chinesen von Armut befreit.

Xi trat möglichen Regime-Change-Gelüsten des Westens entgegen, indem er klarstellte, dass an der Führung Chinas durch die Kommunistische Partei (KP) unbeirrt festgehalten werden müsse. Die Führung des großen Landes durch die KP sei eine der wesentlichen Grundlagen der erfolgreichen Reformpolitik. Zugleich erklärte er, dass die KP ihre Kompetenzen und die Qualität der Verwaltung weiter verbessern müsse. Die strikte Selbstkontrolle der Partei schaffe erst die Grundlagen für die weitere erfolgreiche Entwicklung in China.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen