icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Post an Macron aus Teheran: Iranische Schüler kritisieren Behandlung von Schülern bei Protesten

Post an Macron aus Teheran: Iranische Schüler kritisieren Behandlung von Schülern bei Protesten
Die Statue "L'Egalité" von Léopold Morice (1846-1919), dekoriert mit einer gelben Weste, Paris, Frankreich, 8. Dezember 2018.
In einem Protestbrief richten sich Schüler aus Teheran an den französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Darin kritisieren sie die schlechte Behandlung der jungen Demonstranten, die sich dem Gelbwesten-Protest angeschlossen hatten.

Iranische Schüler kritisieren die erniedrigende Behandlung von Schülern und Studenten durch die französische Polizei. Das Vorgehen stehe in deutlichem Kontrast zum freiheitlichen und liberalen Gebären der französischen Regierung. Die Demonstrationen der Gelbwesten erinnerten sie an die große Französische Revolution. 

Alice Weidel, AfD-Kongress in Hannover, Deutschland, 3. Dezember 2017.

Ihre Kritik fassten die Schüler aus der Hauptstadt Teheran in einem Brief an den französischen Präsidenten Emmanuel Macron zusammen: 

Soweit wir aus der Geschichte wissen, bewegt sich Frankreich seit der großen Revolution von 1789 in Richtung Freiheit und Gerechtigkeit. Eine Veränderung, die die Monarchie von Louis XVI. stürzte und schließlich zur Gründung einer Republik in diesem Land führte. (...) Wir wünschen uns, dass Sie der Welt [Ihre Haltung] klarmachen, denn wir wissen nicht so recht, ob wir Ihren demokratischen Positionen oder den gefesselten Händen der französischen Studenten glauben sollen.

Im Netz tauchten vergangene Woche Videos auf, in denen Sekundarschüler in der Nähe von Paris auf Knien und mit den Händen auf dem Kopf von Polizisten festgehalten werden. Die Schüler demonstrierten gegen die Bildungsreform. Das Vorgehen der Polizei gegen die jungen Franzosen löste Solidaritätsaktionen aus. Die Proteste der Gelbwesten richteten sich ursprünglich gegen eine Erhöhung der Treibstoffsteuern. Hinzu kamen Forderungen wie die Anhebung des Mindestlohns und der Mindestrente, die die Bevölkerung vor Armut schützen.

Hunderte Schüler protestieren auf Knien gegen Massenverhaftungen:

Die iranischen Schüler verweisen auch darauf, dass die Franzosen die Monarchie beseitigten, um sich der Klassenunterschiede zu entledigen: 

Soweit wir aus der Geschichte wissen, hatte das französische Bolk genug vom Unrecht und den Klassenunterschieden, die ihm von den wohlhabenden Klassen und der königlichen Familie aufgezwungen wurden, und alle ihre gerechten Proteste begannen mit dem Kampf gegen das Unrecht und Tyrannei des Königshauses. (...) Wissen Sie, wie die Regierung unter Ihrer Regie diese Demonstranten behandelt hat? Durchgreifen, Hände fesseln, Prügel und Strafe für Studenten.

In einer Rede an die Nation sagte Macron

Ich nehme meinen Teil der Verantwortung für die Situation an – ich habe Ihnen vielleicht das Gefühl gegeben, dass ich andere Sorgen und Prioritäten hätte. Ich weiß, dass einige von euch durch meine Worte verletzt wurden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen