icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Kreml: Treffen zwischen Trump und Putin vereinbart - Vorbereitungen laufen weiter

Kreml: Treffen zwischen Trump und Putin vereinbart - Vorbereitungen laufen weiter
Trump und Putin während ihrer letzten Zusammenkunft im Juli in Helsinki.
Wie der Kreml am Mittwoch mitteilte, werden die Vorbereitungen für das Treffen am Wochenende zwischen US-Präsident Trump und dem russischen Präsidenten Putin am Rande des G20-Gifpels fortgesetzt. Trump hatte zuvor das geplante Gespräch infrage gestellt.

Laut dem Kreml hat es aus Washington keine Absage des geplanten Treffens zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin am Rande des G20-Gipfels in Argentinien gegeben. Das erklärte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow. Zuvor hatte Trump nach den Ereignissen im Asowschen Meer das Treffen der beiden Staatschefs infrage gestellt.

Wohin steuern die Beziehungen zwischen Russland und den USA wirklich?

Die Vorbereitungen für das Treffen würden "fortgesetzt", so Peskow am Mittwoch. Er betonte:

Wir haben keine gegenteiligen Informationen von unseren US-Kollegen.

Trump hatte gegenüber der Washington Post gesagt, dass er die Gespräche mit Putin als Reaktion auf den jüngsten Vorfall nahe der Meerenge von Kertsch, bei dem Russland drei ukrainische Marineschiffe beschlagnahmte, absagen könnte. Laut Moskau waren die ukrainischen Schiffe in russisches Hoheitsgebiet eingedrungen.

Mehr zum Thema - "Verhalten wird Konsequenzen nach sich ziehen" - NATO-Generalsekretär zu Vorfall im Schwarzen Meer

Des Weiteren teilte Peskow mit, dass es während des G20-Gipfels möglicherweise auch ein Treffen zwischen Putin und dem saudischen Kronprinzen Mohammad bin Salman geben werde. Ein Treffen zwischen Trump und dem Kronprinzen, dem die CIA eine Verwicklung in den Mord an Jamal Khashoggi vorwirft, sei hingegen nicht geplant, so der Nationale Sicherheitsberater John Bolton. Er fügte jedoch hinzu, dass er "nichts ausschließen" wolle.

Der jährlich ausgerichtete G20-Gipfel wird am Freitag in Buenos Aires unter extremen Sicherheitsvorkehrungen eröffnet.  

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen