icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Interview mit Erzbischof: USA nutzen Kirche, um Ukrainer und Russen weiter zu spalten

Interview mit Erzbischof: USA nutzen Kirche, um Ukrainer und Russen weiter zu spalten
So wirklich angekommen ist dieses Thema in den Medien nicht. Das liegt zum einen daran, dass den meisten Menschen im Westen gar nicht klar ist, was für ein Ausmaß und was für eine Bedeutung dieser Schritt für die ukrainische und russische Bevölkerung hat.

Und zum anderen liegt es daran, dass es den westlichen Leitmedien nicht eilt, darüber aufzuklären.
Hinter der Ankündigung des ukrainischen Präsidenten, die Ukrainische Orthodoxe Kirche strebe nach Unabhängigkeit, steckt mehr, als den meisten bewusst ist.

Nach dem gegen Russland gerichteten Putsch und dem darauf folgenden Ausbruch des bewaffneten Konflikts war der orthodoxe Glaube das einzige, das noch eine Verbindung zwischen den beiden Brüdervölkern darstellte. Nun wird diese letzte Verbindung unterbrochen.

Dabei werden alle rechtliche Grundlagen missachtet und gebrochen. Der Pressesprecher der Ukrainischen Orthodoxen Kirche Erzbischof Kliment erzählt in einem Interview mit Maria Janssen, warum das nicht anders denn als Annexion und mafiöser Betrug zu deuten ist.

Mehr zum Thema - Zank um ukrainische Schismatiker: Russische Orthodoxie hat kein Vertrauen mehr zu Konstantinopel

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen