icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Putin erhält Einladung von Trump in die USA - Besuch könnte Ende 2018 stattfinden

Putin erhält Einladung von Trump in die USA - Besuch könnte Ende 2018 stattfinden
US-Präsident Donald Trump und der russische Präsident Wladimir Putin am Ende der gemeinsamen Pressekonferenz nach ihrem Treffen in Helsinki, Finnland, 16. Juli 2018.
Laut Angaben des Kremls hat der russische Präsident Wladimir Putin eine Einladung erhalten, sich wie vom US-Sicherheitsberater John Bolton vorgeschlagen Ende des Jahres in Washington mit Präsident Trump zu treffen. Eine Mehrheit der US-Amerikaner unterstützt das Vorhaben.

Nach dem Gipfel von Helsinki bat Trump den Nationalen Sicherheitsberater John Bolton, den Kreml zu kontaktieren, um einen Dialog auf "Arbeitsebene" einzurichten und ein zweites Treffen einzuberufen, "damit wir mit der Umsetzung einiger der vielen diskutierten Fragen beginnen können, einschließlich der Beendigung des Terrorismus, der Sicherheit für Israel, der Verbreitung von Atomwaffen, von Cyberangriffen, des Handels, der Ukraine, des Friedens im Nahen Osten, Nordkoreas und mehr".

US-Präsident Donald Trump und der Gründer des Weltwirtschaftsforums Klaus Schwab in Davos.

Auf dem Treffen letzte Woche in Helsinki diskutierten die beiden Staats- und Regierungschefs die US-amerikanische Konkurrenz auf den internationalen Energiemärkten sowie die Zusammenarbeit bei der Bekämpfung des Terrorismus und die Bemühungen um ein denuklearisiertes Nordkorea.

Mehr zum Thema - UN-Botschafterin der USA Nikki Haley: "Die Russen werden niemals unsere Freunde sein"

Trump und Putin machten beide auf die Koordination zwischen den amerikanischen und russischen Militärs in Syrien aufmerksam, die zusammenarbeiten, um unbeabsichtigte Zusammenstöße zu vermeiden. Russlands Verteidigungsminister Sergei Schoigu sagte am Dienstag, dass ein Putin-Trump-Gipfel zu einer engeren militärischen Zusammenarbeit zwischen Russland, den USA und der NATO führen könnte.

Während die Vorbereitungen für einen neuen Gipfel noch nicht abgeschlossen sind, sagte der Kreml-Berater Juri Uschakow den Reportern, dass nach dem Treffen in Helsinki in der vergangenen Woche ein weiterer Gipfel notwendig sei.

Zudem deutete Uschakow an, dass Trump und Putin sich möglicherweise in der Zwischenzeit auf dem G20-Gipfel im November in Argentinien treffen könnten.

Mehr zum Thema - Umfrage: Ostdeutsche vertrauen Putin 23 mal mehr als Trump

Während Trump von Demokraten, Republikanern und den US-Medien dafür verurteilt wurde, dass er Putin nicht genug für die angebliche Einmischung Russlands in die Präsidentschaftswahlen 2016 kritisiert habe, ergab eine kürzlich durchgeführte Umfrage, dass 54 Prozent der Amerikaner ein zweites Gipfeltreffen zwischen den beiden Präsidenten in Washington unterstützen.

Die Umfrage, die für The Hill durchgeführt wurde, ergab auch, dass 61 Prozent der Amerikaner sagen, dass bessere Beziehungen zu Russland im besten Interesse der Vereinigten Staaten seien.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen