icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Putins Präferenz für Trump: Das Offensichtliche als Skandal (Video)

Putins Präferenz für Trump: Das Offensichtliche als Skandal (Video)
Protestkundgebung vor dem Weißen Haus in Washington, 17. Juli 2018.
Auf die Frage, ob er gewollt habe, dass Trump die US-Präsidentschaftswahl gewinnt, antwortete Vladimir Putin auf der Pressekonferenz in Helsinki mit Ja. Eine verständliche Antwort. Die Kandidatin Hillary Clinton hatte sich Russland gegenüber offen feindselig gezeigt.

Mehr zum Thema - Ein Omen? Trump erklärt sich solidarisch mit den US-Geheimdiensten und das Licht geht aus

Bei anderer Gelegenheit hatte sich der russische Präsident positiv über den damaligen Präsidentschaftskandidaten Barack Obama geäußert. Vielleicht war Präsident Obama ja auch ein russischer Agent.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen