icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Nachforschungen zu Anne Frank: Die Familie versuchte zu fliehen, US-Einreise aber unmöglich

Nachforschungen zu Anne Frank: Die Familie versuchte zu fliehen, US-Einreise aber unmöglich
Anne Frank Tagebuch, 11. Juni 2009.
Anne Frank und ihre Familie versuchten nach neusten Erkenntnissen in die USA und später auch nach Kuba auszureisen. Diese Versuche scheiterten jedoch an den strengen Auflagen der US-Einwanderungspolitik und an den Kriegswirren.

Zweimal versuchte der Vater Anne Franks, Otto Frank, Visa für die Einreise der Familie in die USA zu erlangen. Später unternahm er auch einen Versuch für die Emigration nach Kuba. 1941 schrieb Otto Frank einem Freund: 

Ich bin gezwungen, mich um Ausreise zu bemühen, und soweit ich das sehe, sind die USA das einzige Land, wohin wir ausreisen könnten." 

Die Anträge stellte Otto Frank in Rotterdam. Am 14. Mai 1940 befand sich die Familie noch auf einer Warteliste für eine Emigration nach den USA. Aber dann vernichtete möglicherweise ein Angriff der Deutschen auf das US-Konsulat viele Papiere.

Anne-Frank-Zentrum in Berlin

Die USA genehmigten aber damals nur 30.000 Visa pro Jahr. Dem Visumantrag der Franks wäre nur mit geringer Wahrscheinlichkeit stattgegeben worden. Die Bearbeitung der Anträge zog sich über Jahre hin, auch mussten Familienangehörige oder Freunde in den USA Bürgschaften abgeben. Erneute Versuche der Franks scheiterten an der Schließung von US-Konsulaten. Die Familie versteckte sich schließlich 1942. Hier entstand dann das berühmte "Tagebuch der Anne Frank". Nach zwei Jahren wurden sie verraten und nach Auschwitz gebracht. Nur Otto Frank überlebte. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen