Trumps Migrationspolitik in der Kritik: Doch war es unter Obama wirklich besser? (Video)

Trumps Migrationspolitik in der Kritik: Doch war es unter Obama wirklich besser? (Video)
Ein kubanisches Mädchen wartet mit seiner asylsuchenden Familie auf der mexikanischen Seite der Brownsville-Matamoros International Bridge, nachdem es von US-Zoll- und Grenzschutzbeamten bei Brownsville, Texas, USA, am 2. Juli 2018 abgewiesen wurde.
Über Migration wird auch auf der anderen Seite des Atlantiks gestritten. Am Wochenende fanden in 750 Städten der USA Kundgebungen gegen die Migrationspolitik von US-Präsident Trump statt. Dabei begann eine härtere Einwanderungspolitik nicht erst mit Trumps Amtszeit.

Mehr zum Thema - USA: Empörung über mexikanische Kinder in Käfigen (Video)

Das Einsperren von Migrantenkindern war zum Beispiel auch unter der Obama-Regierung gang und gäbe. Was von den meisten Medien verschwiegen wird: Tatsächlich hat es seit mehr als 20 Jahren keinen Kongress-Beschluss mehr zum Thema Migration gegeben - auch unter Obama nicht.

Mehr zum Thema: Streit um Mädchen auf Times-Cover - Irreführend oder Symbol für unmenschliche Politik?

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen