Bundespolizeichef zum WM-Sicherheitskonzept: Russische Behörden arbeiten gut und unauffällig (Video)

Bundespolizeichef zum WM-Sicherheitskonzept: Russische Behörden arbeiten gut und unauffällig (Video)
Nicht nur die Fans aus allen Teilen der Welt sind mit dem bisherigen Verlauf der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland glücklich. Auch der Präsident des Bundespolizeipräsidiums Dieter Romann findet lobende Worte für die Veranstalter.

Mehr zum Thema - Realitätscheck - Die Panikmache britischer Medien vor der WM und die russische Wirklichkeit (Video)

"Ich kann den russischen Sicherheitsbehörden bisher zur hervorragenden Ausrichtung einer sicheren Fußball-Weltmeisterschaft nur gratulieren", erklärte der Präsident des Bundespolizeipräsidiums, Dieter Romann, im internationalen Kooperationszentrum des russischen Geheimdienstes FSB in Moskau.

Neben ihm kamen auch jene Bundespolizeikräfte zu Wort, die im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen der deutschen und russischen Grenzpolizei an den Flughäfen im Einsatz sind.

Trends: # Fußball-WM 2018 in Russland

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen