Afghanistan: Indien und Russland planen künftige Zusammenarbeit im Bereich der Entwicklung

Afghanistan: Indien und Russland planen künftige Zusammenarbeit im Bereich der Entwicklung
Der indische Premierminister Narendra Modi mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Sotschi; Russland, 21. Mai 2018.
Nach Angaben des "Indian Express" soll der Vorschlag zur künftigen Zusammenarbeit in Afghanistan vom indischen Premierminister gekommen sein und vorerst die Entwicklung betreffen. Indien will seine Position in Afghanistan gegen den Einfluss Pakistans stärken.

Der Präsident der Russischen Föderation, Wladimir Putin, habe den Vorschlag des indischen Premierministers Narendra Modi auf einem informellen Treffen im russischen Sochi akzeptiert. Der Indian Express zitiert dazu eine anonyme Quelle und schreibt: 

Anders als in Wuhan, wo Xi das Afghanistan-Projekt vorgeschlagen hatte, übernahm Modi hier die Initiative gegenüber Russland. 

China geht von uigurischen Terroristen in Taliban-Trainingslagern aus

Kurz zuvor war Modi Gast in der Volksrepublik China gewesen. Auch mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping hat er über gemeinsame Projekte in Afghanistan gesprochen. China ist an einer verbesserten Sicherheitslage in Afghanistan interessiert und am Kampf gegen den Terror. In Afghanistan trainieren geheimdienstlichen Erkenntnissen zufolge auch chinesische Terroristen aus der Minderheit der Uiguren in Trainingszentren der Taliban.  

Wladimir Putin bespricht mit indischem Premierminister Modi Fragen der Wirtschaft und Sicherheit

Aus Sicht Moskaus und Pekings ist das Nachbarland Pakistan ein Opfer des Terrorismus. Hier unterscheidet sich die Sichtweise der Inder von jener der Chinesen und Russen. Für Indien ist Pakistan erst durch eigene Handlungen ins Visier des Terrorismus geraten. Gespräche im Bezug auf wirtschaftliche Beziehungen zwischen Indien und Russland sollen zu einem späteren Zeitpunkt des Jahres abgehalten werden. Die indische Presse beschrieb die Atmosphäre des Treffens zwischen Modi und Putin als positiv:

Die beiden Führer einte eine positive Verbindung und das war bereits offensichtlich, als Putin - wobei er improvisierte - beschloss, zum Flughafen zu kommen, um Modi zu empfangen. Interessant war, dass sie mit dem Auto den Flughafen erreichten und anschließend noch fast 15 Minuten lang plauderten, während alle anderen darauf warteten, dass sie aus dem Fahrzeug stiegen. 

Modi zieht positive Bilanz des Treffens

Indien versucht in Afghanistan eine größere Rolle zu spielen, auch um den Einfluss des traditionellen Feindes Pakistan in dem Bürgerkriegsland einzudämmen, und verläßt sich dabei auf langjährige gute Beziehungen zu Russland. Modi schrieb nach seiner Zusammenkunft mit Präsident Putin auf Twitter: 

Äußerst produktive Diskussionen mit Präsident Putin. Wir haben die gesamte Bandbreite der Beziehungen zwischen Indien und Russland sowie andere globale Themen erörtert. Die Freundschaft zwischen Indien und Russland hat sich bewährt. Unsere Verbindungen werden in den kommenden Jahren immer neue Höhen erreichen. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen