Trump rudert zurück: "Angriff auf Syrien könnte sehr bald erfolgen oder gar nicht"

Trump rudert zurück: "Angriff auf Syrien könnte sehr bald erfolgen oder gar nicht"
US-Präsident Donald Trump hat via Twitter klargestellt, er habe nie angegeben, wann die USA einen Angriff auf Syrien durchführen würden: "Ich sagte nie, wann ein Angriff auf Syrien stattfinden würde. Könnte sehr bald sein oder gar nicht so bald!"

In dem Tweet schrieb Trump seiner Regierung auch den Sieg über den IS in Syrien zu.

Auf jeden Fall haben die Vereinigten Staaten unter meiner Regierung eine großartige Arbeit geleistet, um die Region vom IS zu befreien. Wo ist unser 'Danke, Amerika'?", twitterte er ergänzend.

Trumps Tweet kommt einen Tag, nachdem er Russland gewarnt hat, sich auf einen Raketenangriff auf Syrien vorzubereiten. Die USA erwägen eine militärische Reaktion wegen eines angeblichen Chemiewaffenangriffs auf die damalige Dschihadisten-Enklave Duma am 7. April.

Mehr zum Thema - Trump: Russland, mach Dich bereit! Unsere Raketen werden kommen, schön, neu und smart!

Die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Huckabee Sanders, sagte am Mittwoch, dass Trump "Syrien und Russland für diesen Chemiewaffenangriff verantwortlich macht", und betonte, dass "alle Optionen auf dem Tisch liegen".

Anfang dieser Woche wies der Ständige Vertreter Russlands bei der UNO, Wassili Nebensja, darauf hin, dass der angebliche Vorfall nur für die in Duma verbliebenen Dschihadisten von Vorteil sei. Russische Militärspezialisten besuchten mittlerweile den Schauplatz des angeblichen Vorfalls und sagten, sie hätten keine Anzeichen eines chemischen Angriffs gefunden.

Trends: # Krieg in Syrien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen