icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russischer Botschafter in London: Keine Beweise, keine Fotos von Skripal – Lebt er überhaupt noch?

Russischer Botschafter in London: Keine Beweise, keine Fotos von Skripal – Lebt er überhaupt noch?
Der russische Botschafter in Großbritannien Alexander Jakowenko im RT-Gespräch am 15. März 2018.
In einem Exklusiv-Interview mit RT hat der russische Botschafter in Großbritannien, Alexander Jakowenko, erzählt, wie die lawinenartigen Reaktionen auf den Skripal-Fall ihn überrascht haben. Bisher konnte London Russland noch keinen einzigen Beweis vorlegen.

Außerdem wundert sich der Diplomat, warum die britische Regierung den Vorfall nicht im Rahmen der Organisation für das Verbot chemischer Waffen klären wollte, sondern direkt zu einem Ultimatum überging.

Laut Internationalem Recht habe Russland das volle Recht, Zugriff zu allen Informationen zu erhalten, da es sich bei der Vergiftung um russische Staatsbürger handelt. RT Deutsch veröffentlicht die spannendsten Ausschnitte vom Interview, das am 15. März durchgeführt wurde. 

Trends: # Skripal-Affäre

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen