Salisbury-Affäre: Großbritannien will Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats

Salisbury-Affäre: Großbritannien will Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats
Laut Medienberichten hat sich Großbritannien für ein sofortiges Treffen des UN-Sicherheitsrates ausgesprochen. Zudem sollen offenbar russische Diplomaten des Landes verwiesen werden.

In der Affäre um den Vergiftungsfall des Ex-Spions Skripal und seiner Tochter nehmen die aggressiven Töne aus London zu.

Nachdem das von Großbritannien gestellte Ultimatum ausgelaufen ist, bereitet die britische Regierung nun offenbar konkrete Maßnahmen gegen Russland vor.

Wie die BBC berichtet, soll eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats einberufen werden.

Zudem sollen laut Sky News eine nicht näher genannte Anzahl russischer Diplomaten des Landes verwiesen werden.

Trends: # Skripal-Affäre

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen