Trump twittert: "Moskau lacht" über streitsüchtige Amerikaner – Shitstorm folgt wie bestellt

Trump twittert: "Moskau lacht" über streitsüchtige Amerikaner – Shitstorm folgt wie bestellt
Archivbild
Die jüngsten Tweets von US-Präsident Donald Trump über vermeintliche russische Einmischungen kamen bei einer Reihe von Internetnutzern nicht gut an. Sie nahmen bei ihren Meinungsäußerungen zu diesem Thema kein Blatt vor den Mund.

Am Freitag klagte der FBI-Sonderberater Robert Mueller 13 russische Staatsbürger und drei russische Unternehmen offiziell an, sich in die US-Präsidentschaftswahl 2016 eingemischt zu haben. Die Angeklagten sollen online falsche Identitäten angenommen haben, um polarisierende Botschaften sowie abfällige Informationen über mehrere Präsidentschaftskandidaten im Jahr 2016 zu verbreiten, darunter auch Donald Trump und die ehemalige Außenministerin Hillary Clinton.

Wenn es das ZIEL Russlands war, Zwietracht, Zerrüttung und Chaos innerhalb der USA zu schaffen, dann ist es ihnen mit all den Anhörungen im Komitee, den Untersuchungen und dem Parteienhass gelungen, ihre kühnsten Träume zu übertreffen. Sie lachen sich in Moskau kaputt. Werde klug, Amerika!", twitterte Trump am Sonntag.

Wie schon aus Tradition, löste Trump mit seinen Bemerkungen ein Chaos in den Kommentaren aus.

"Es war das Ziel Russlands, Ihnen zum Sieg zu verhelfen. Sie haben nicht offen und ehrlich gewonnen!!!"

"Nein, Sir, die Russen lachen über Sie. Nicht mit Ihnen."

Trump-Verfechter freuten sich über den stumpfen "Tweetstorm", der seinen Unmut über den gesamten angeblichen Russiagate-Skandal artikulierte. 

"Ich liebe diesen Mann zu Recht."

"Wenn diese 13 Russen der Verschwörung zum Betrug an den Vereinigten Staaten beschuldigt wurden, warum wird dann nicht Christopher Steele mit dem gleichen Vorwurf angeklagt?"

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen