icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

US-Außenministerium warnt: Amerikanische Touristen sollen Russland-Besuch überdenken

US-Außenministerium warnt: Amerikanische Touristen sollen Russland-Besuch überdenken
Romantischer Sonnenuntergang in Moskau, Russland, 30. Mai 2016.
Das US-State Department stuft die Russische Föderation als eines der gefährlichsten Länder ein. "Überdenken Sie Ihre Reise nach Russland", warnt der Bericht zu Reiseempfehlungen. Darin werden Länder in vier Stufen eingeteilt. Russland belegt Stufe 3, Deutschland Stufe 2.

Wegen "Terrorismus und Schikanen" wird vor Reisen nach Russland abgeraten. Das vierstufige Reisewarnsystem des US-State Departments fußt sich auf sieben Risiko-Faktoren: 

Überdenken Sie Ihre Reise nach Russland wegen Terrorismus und Schikanen."

In den nördlichen Regionen des Kakausus würden Proteste, Entführungen und Folter drohen. Auch von Reisen auf die Krim wird abgeraten. Für Maria Sacharowa, Sprecherin des russischen Außenministeriums, eine Angstmacher-Taktik der Amerikaner, um einen Keil zwischen die zwei Nationen zu treiben: 

Wenn US-Bürger nach Russland kommen, dann werden sie mit ihren eigenen Augen sehen, dass nichts vor dem die amerikanische Öffentlichkeit sie warnt in Wirklichkeit wahr ist."

Pro Jahr reisen eine viertel Million US-Bürger nach Russland. 

Begibt man sich in Länder, die in die Kategorie "Stufe 1" eingeteilt werden, sollte man "normale Vorsichtsmaßnahmen" ergreifen, von Reisen in Länder der Stufe 4 wird abgeraten: "Reisen Sie nicht", so das US-State Department. Die Kampagnen Hillary Clintons, Barack Obamas und John McCains bezeichnete Sacharowa als russophob. 

Deutschland belegt in der Reisewarnung der Amerikaner Platz 2. aufgrund von Terroranschlägen. Reisende sollten "besonders vorsichtig" sein. Neben Russland wird auch von Reisen nach Afghanistan, Somalia, in den Iran, Syrien und Nordkorea abgeraten. Für Nordkorea gelten bereits besondere Beschränkungen für US-Bürger. Sie müssen eine Begründung einreichen, weshalb sie nach Nordkorea reisen wollen. 

Russland bereitet sich gerade auf seine Rolle als Gastgeber der Fussballweltmeisterschaft vor. Ausgetragen werden die Turniere vom 14. Juni bis zum 15. Juli diesen Jahres. Teilnehmen werden 32 Mannschaften. Eröffnet wird die WM am 14. Juni 2018 in Moskau. Den Auftakt macht der Gastgeber Russland gegen Saudi-Arabien. Die USA konnten sich nicht für die WM qualifizieren. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen