Wimmer zu US-Anschuldigungen gegen RT: „Die Lüge ist das Herrschaftsprinzip in Washington“

Wimmer zu US-Anschuldigungen gegen RT: „Die Lüge ist das Herrschaftsprinzip in Washington“
"Man muss aus amerikanischer Sicht den Eindruck erwecken, dass man so brutal gegen einen Mitbewerber wie RT oder auch Sputnik vorgehen muss - dafür ist den Amerikanern offensichtlich jede Behauptung recht", erklärt Willy Wimmer zu den unaufhörlichen und vor allem unbewiesenen Vorwürfen einer russischen Wahleinmischung seitens der US-Politik.

"Anders kann man die Europäer nicht bei der Stange halten, glaubt man zumindest in Washington. Wir haben ja eine ziemlich kurzlebige öffentliche Meinung und die Leute haben inzwischen schon wieder vergessen, dass die behaupteten Eingriffe von RT, Sputnik oder Russlands in die westeuropäischen oder die deutschen Wahlen gar nicht stattgefunden haben."

Mehr lesen: Google: "Keine Hinweise darauf, dass RT YouTube zur US-Wahleinmischung genutzt haben könnte"