Wegen zu hoher Staatsverschuldung: USA hängen Schuldenuhr in New York ab

Wegen zu hoher Staatsverschuldung: USA hängen Schuldenuhr in New York ab
Die US-Staatsverschuldung hat die Marke von 20 Billionen US-Dollar geknackt. Um die Kosten für die Zerstörung durch Hurrikan Irma zu decken, brauchte Washington einen weiteren 15 Milliarden US-Dollar Kredit. Die New Yorker-Verwaltung reagierte und ließ die bekannte Schuldenuhr der Stadt in einer geradezu symbolischen Entscheidung abnehmen.

Allein vom Tag der Unabhängigkeitserklärung im Jahr 1776 bis zum Jahr 2008 hat die USA Schulden von mehr als 10 Billionen US-Dollar angehäuft.

Dies sorgte dafür, dass im Jahr 2008 die Ziffern der Schuldenuhr in New York nicht mehr ausreichten, um die Zahlen darzustellen – kurzerhand musste das Dollar-Zeichen durch eine weitere Ziffer ersetzt werden.