Frau beschimpft kanadischen Sikh-Politiker: „Ihr geht mit den Muslimbrüdern ins Bett"!

Frau beschimpft kanadischen Sikh-Politiker: „Ihr geht mit den Muslimbrüdern ins Bett"!
Auch der kanadische Verteidigungsminister Harjit Sajjan ist kein Muslim, sondern gehört der Religionsgemeinschaft der Sikh an.
Ob indisch-stämmiger Sikh oder Muslim, egal. Ein Turban und eine braune Hautfarbe reichten aus, um eine Frau auf das Podium eines kanadischen Sikh-Politikers stürmen zu lassen und ihrer Wut über Muslime Luft zu machen.

Der Kanadier Jagmeet Singh, Abgeordneter der drittgrößten Partei Kanadas, der linksgerichteten New Democratic Party (NDP), sprach auf einer Veranstaltung mit dem Titel „JagMeet and Greet“, als sich der kuriose Vorgang abspielte. Einer Frau namens Jennifer war dies Anlass genug, das Podium zu stürmen und eine Salve wüster Beschimpfungen abzufeuern, noch bevor Singh Gelegenheit hatte, das Wort zu ergreifen:

Wir wissen, dass ihr mit der Scharia ins Bett geht. Wir wissen, dass ihr mit den Muslimbrüdern ins Bett geht“, entrüstete sich die Frau.

Dies ungeachtet der Tatsache, dass es sich bei der Scharia um eine muslimische Gesetzgebung handelt, die mit der indischen Religionsgemeinschaft der Sikh keinerlei Berührungspunkte aufweist. Versuche der Organisatoren, die Frau von der Bühne zu schaffen, scheiterten. Die aufgebrachte Frau drohte, die Polizei zu rufen. Statt selbst in Rage zu geraten, reagiert der kanadische Politiker besonnen:

Wir glauben an Liebe und Mut. Wir wollen uns nicht von Hass einschüchtern lassen, wir wollen nicht zulassen, dass Hass unsere Veranstaltung zerstört. Lasst uns den Leuten also zeigen, wie man jemandem mit Liebe begegnet: Wir heißen dich willkommen. Wir lieben dich. Wir unterstützen dich.

Auf Facebook ist der Clip des Brampton Focus, eines örtlichen Nachrichtensenders, bereits ein viraler Hit.

Nachdem die Frau letztendlich doch die Bühne verlässt, ergänzt Singh:

Wisst ihr, als braunhäutiger, Turban-tragender Mann, habe ich solche Dinge schon vorher erlebt. Es werden noch weitere Hürden auf uns zukommen und wir werden ihnen mit Liebe und Mut begegnen.

Singh selbst ist 38 Jahre alt, trägt Vollbart, Turban und aus religiösen Gründen einen Kirpan genannten Dolch. Nach Ansicht kanadischer Nachrichtenportale spiegelt der Vorfall eine diffuse und wachsende Stimmung in Kanada, die sich gegen den Islam, Immigration und gesellschaftliche Vielfalt richtet.