Afghanistan: Elf Zivilisten durch NATO-Angriff getötet

Afghanistan: Elf Zivilisten durch NATO-Angriff getötet
Laut der afghanischen Regierung sind bei einem NATO-Helikopter-Angriff in der Provinz Logar elf Zivilisten ums Leben gekommen. Weder die NATO, noch die US-Koalition haben den Angriff bisher bestätigt.

Wieder sind in Afghanistan bei einem Luftangriff gegen Taliban Zivilisten getötet worden. In der ostafghanischen Provinz Logar seien beim Beschuss des Dorfes Bari am Dienstagabend mindestens zwölf Zivilisten ums Leben gekommen, sagte am Mittwoch das Mitglied des Provinzrats Hasibullah Staneksai. Unter den Opfern seien Frauen und Kinder.

Es wäre der zweite Angriff mit zivilen Opfern innerhalb von vier Tagen. Derweil hat das Pentagon eingeräumt, 1.000 Soldaten mehr in Afghanistan zu haben, als bisher zugegeben. Es habe aber keine Truppenaufstockung gegeben. Man habe lediglich anders gezählt.