Trump wettert gegen Nordkorea: "Es drohen Rache und Feuer, wie die Welt sie noch nicht gesehen hat"

Trump wettert gegen Nordkorea: "Es drohen Rache und Feuer, wie die Welt sie noch nicht gesehen hat"
US-Präsident Donald Trump droht Nordkorea, in seinem Golf-Resort in Bedingter, New Jersey, USA, 8. August 2017.
Nordkorea soll es gelungen sein Nuklearsprengköpfe entwickelt zu haben, welche sich auf Langstreckenraketen montieren lassen. Die USA werden somit zur Zielscheibe eines Nuklearangriffs. Trump antwortete prompt und drohte Nordkorea mit unvergleichbarer Schlagkraft.

Die neuen Entwicklungen Nordkoreas gingen aus einem Bericht der Washington Post hervor, welche sich auf Aussagen von Regierungsoffiziellen stützt. Die staatliche Nachrichtenagentur Nordkoreas drohte ihrerseits, dass die USA keinen größeren Fehler machen könnten als sich sicher zu fühlen. Trump erklärt Nordkorea im Gegenzug beinahe den Krieg. Ein Weg zurück in die Diplomatie wären Verhandlungen zur Einstellung der US-Manöver rund um die koreanische Halbinsel. Aber die Amerikaner sind nicht verhandlungsbereit. 

Mehr lesen: Konflikt zwischen USA und Nordkorea eskaliert weiter: "Kleinster Funke kann zur Explosion führen"