Pakistan: Lastwagen mit Sprengstoff explodiert in Lahore, Dutzende Verletzte

Pakistan: Lastwagen mit Sprengstoff explodiert in Lahore, Dutzende Verletzte
Ein nach einem Terroranschlag zerstörtes Fahrzeug in Shabqadar, Pakistan, 7. März 2016.
In der zweitgrößten pakistanischen Stadt Lahore explodierte Montag Nacht ein Lastwagen. Bisher gibt es keine genauen Angaben über Tote und Verletzte. Von über 20-30 Verletzten ist die Rede. Es soll sich um einen Terroranschlag gehandelt haben.

Die Explosion zerstörte Fenster naheliegender Gebäude und Fahrzeuge. Polizei und Rettungskräfte sind vor Ort. 

Unter den Verletzten sollen sich auch viele Kinder befinden. Die Explosion hinterließ einen Krater und die Stromversorgung in der Gegend wurde durch beschädigte Strommasten unterbrochen. 

Abdullah Khan Sumbal, Offizieller der Regierung in Lahore, gegenüber AFP: 

Der Sprengstoff wurde in einem Lastwagen versteckt, der mit Obst beladen war. Wenigstens 34 Menschen wurden verletzt, die Meisten von ihnen waren Passanten. 

Mindestens drei Menschen sollen sich in einem kritischen Zustand befinden. 

In den sozialen Medien gab es Blutspendenaufrufe für die Verletzten: 

Stimmen wurden laut, die die Behörden verantwortlich machen. Zu dem Zeitpunkt war noch nicht geklärt, ob es ein Terroranschlag war: 

Erst vor wenigen Wochen töteten die Taliban mindestens 26 Menschen auf einem Markt in Lahore. Lahore zählt rund sechs Millionen Einwohner, ist ein wichtiges kulturelles Zentrum und Hauptstadt der Region Punjab. 

Mehr Lesen: Barbarische Selbstjustiz: 17-jährige Pakistanerin auf Befehl des Dorfrates vergewaltigt