Mossul: IS-Kämpfer versuchen offenbar geschminkt und als Frauen verkleidet zu fliehen

Mossul: IS-Kämpfer versuchen offenbar geschminkt und als Frauen verkleidet zu fliehen
Ohne Bart hätte es vermutlich sogar geklappt.
Kämpfer des islamischen Staates (IS) versuchen offenbar auch als Frauen verkleidet zu fliehen, Ein Kämpfer, der von den irakischen Streitkräften gefasst wurde, hatte sich zwar verkleidet und auch geschminkt – doch sein Bart verriet ihn.

Wie der britische „Express“ berichtete, hatte sich der geschnappte Dschihadist zwar ordentlich gepudert, Lidschatten aufgelegt und auch Eyeliner aufgetragen – doch es nützte alles nichts. Obwohl auch noch Lippenstift und Kopftuch mit von der Partie waren, erkannten Soldaten der irakischen Armee sehr schnell, dass sie es nicht mit einer Frau zu tun haben. Der islamistische Kämpfer hatte seinen Bart drangelassen. 

Doch er scheint nicht der einzige zu sein, der auf diese Idee gekommen ist. Die irakische Armee veröffentlichte mehrere Fotos mit Dschihadisten, die sich ebenfalls einer „Geschlechtsumwandlung“ unterzogen hatten:

Mehr lesen:  Al-Maliki: Iraker wollen keine US-Basen - die Amerikaner sollen gehen