Dänemark: Islam-Gegner rufen mit Ghettoblaster zum Gebet

Dänemark: Islam-Gegner rufen mit Ghettoblaster zum Gebet
Die dänische Stadt Roskilde hat den Bau einer Moschee mit Minarett genehmigt. Der Ruf zum Gebet darf dort in Zukunft auch mit Lautsprechern verstärkt werden. Eine Gruppe gegen die "Islamisierung Dänemarks" hatte daraufhin eine sehr spezielle Idee.

Aus Protest haben Gegner der Moschee um fünf Uhr früh vor dem Wohnsitz der Bürgermeisterin mit einem Ghettoblaster zum Gebet gerufen. Eine Aktion, die es in dieser Form auch in Schweden schon einmal gegeben hat.

Die Gruppe "Stoppt die Islamisierung Dänemarks" plant weitere Aktionen. Parlamentarier, die sich gegen ein Gesetz für Minarett-Verbote ausgesprochen haben, sollen bald ebenfalls früh morgens zum Gebet gerufen werden.

ForumVostok