icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Nach G20-Treffen mit Putin: Trump rudert bei Cyber und Syrien wieder zurück

Nach G20-Treffen mit Putin: Trump rudert bei Cyber und Syrien wieder zurück
Das bilaterale Gespräch auf dem G20-Gipfel zwischen den Präsidenten Russlands und der USA verlief auf den ersten Blick sehr erfolgreich. Nicht nur die Chemie stimmte, es wurden auch Ergebnisse verkündet. Nun zeigen sich jedoch vermehrt Diskrepanzen bezüglich dieser Ergebnisse.

Die Sprecherin des US Außenministeriums Heather Nauert verstieg sich gar zu der Aussage, der russische Außenminister Lavrov sei ein Mann, der gerne und viel rede. Selbst europäische Partner der USA weisen schon auf die Unbeständigkeit der US Politik bezüglich Russland hin. Und auch der ehemalige US Diplomat Jim Jatras denkt, dass die USA mit zwei Stimmen sprechen. Es sei der Tiefe Staat im Staat, der bestimmte Bemühungen sabotiere.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen