Weil man sie für Kindesentführerin hielt: Mob in Indien schlägt geistig behinderte Frau tot

Weil man sie für Kindesentführerin hielt: Mob in Indien schlägt geistig behinderte Frau tot
In Westbengalen ist es zu einem besonders grausamen Fall von Selbstjustiz gekommen. Eine 42-jährige geistig behinderte Frau wurde von wütenden Dorfbewohnern totgeschlagen. Die Einheimischen hielten die Frau für eine „Kindesentführerin.“ Die Polizei kam zu spät.

Die wütende Menge band die 42-jährige an einen Traktor und schlug über drei Stunden lang auf sie ein. Die Frau namens Otera Bibi erlag auf dem Weg ins Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Zudem soll die Menge die Kleider der Frau zerrissen und ihr die Haare rasiert haben. Offenbar wrfend die Dorfbewohner der Frau vor, dass sie „Kinder stehle.“

Otera Bibi habe zwar versucht, sich gegen die Vorwürfe zu verteidigen, sei aber von den aufgebrachten Menschen nicht verstanden worden. Oteras Ehemann sagte gegenüber der Polizei, dass seine Frau geistig behindert gewesen sei. Otera sei von ihrem Haus in ein benachbartes Dorf in Westbengalen spaziert und habe sich dort in der Hütte eines Dorfbewohners niedergelassen. Dieser habe befürchtet, die Frau wolle seine zehn jährige Tochter entführen. Letzen Monat soll in der Nachbarschaft ein Kind verschwunden sein.

Nachdem das Gerücht von der „Kindesentführerin“ die Runde machte, habe sich der Mob versammelt und damit begonnen, Steine zu werfen. Anschließend sei Otera an den Trakto gebunden und geschlagen worden. Die Polizei sei zu spät eingetroffen. Der Polizeichef des Murshidabad-Distrikts sagte eine Untersuchung in dem Mordfall zu. Man werde die Beteiligten an der Tötungstat und diejenigen, die das Gerücht über die „Kindesentführerin“ identifizieren. Mehrere Dorfbewohner wurden verhört, es gebe allerdings noch keine Anklage gegen jemanden.

 Die Familie von Otera hatte den tragischen Vorfall zunächst nicht mitbekommen. Es sei normal gewesen, dass Otera manchmal tagelang spazieren gegangen sei.

Achtung, das folgende Video enthält verstörende Bilder!

Mehr lesen: Indisches Dorf wird in "Trump Village" umbenannt – um für mehr Klos zu werben

ForumVostok