Putin: Ausländische Geheimdienste unterstützen Terroristen an den Grenzen zu Russland  

Putin: Ausländische Geheimdienste unterstützen Terroristen an den Grenzen zu Russland  
Der Präsident der Russischen Föderation hat in einer Rede im Hauptquartier des russischen Auslandsgeheimdienstes fremden Diensten vorgeworfen, sich massiv in die russische Innenpolitik einzumischen sowie in Grenznähe bewusst Terrorgruppen zu unterstützen.

Wir stellen allgemein wachsende Aktivitäten von fremden Geheimdiensten gegen Russland und unsere Verbündeten fest", betonte Putin anlässlich des 95. Jahrestags der Gründung des ehemals sowjetischen und heute russischen Auslandsgeheimdienstes.

Diesbezüglich führte er aus:

Dies beinhaltet neue Wege zur Sammlung von Informationen, Cyber-Angriffe und die Zunahme von Rekrutierungsversuchen neuer Agenten, um in den Besitz von Daten zu russischen Verteidigungs-, Wirtschafts- und Ressourcenkapazitäten zu gelangen.

Zudem erläuterte Putin, dass einige der ausländischen Geheimdienste Terrorgruppen an den Grenzen zu Russland unterstützen in der Hoffnung, die Russische Föderation auf diese Weise destabilisieren zu können:

Ihr seid euch absolut darüber im Klaren, mit welchen Herausforderungen Russland konfrontiert ist. Es gibt Versuche, unsere Entwicklung einzudämmen und Regionen in der Nähe der russischen Grenze zu destabilisieren. Eines der dafür eingesetzten Mittel sind Terroristen und extremistische Gruppen. Es ist kein Geheimnis, dass einige von diesen sorgsam gefördert oder sogar direkt von Geheimdiensten einer Anzahl von Ländern unterstützt werden.

Ebenso verwies Putin darauf, dass Geheimdienste versuchen, die russische Innenpolitik zu manipulieren:

Operationen werden durchgeführt mit dem Ziel, interne politische und soziale Prozesse in unserem Land zu beeinflussen.

Abschließend erklärte er sich jedoch überzeugt, dass die Arbeit der russischen Abwehrdienste "eine weitere souveräne Entwicklung, Sicherheit und Stabilität Russlands" sicherstellen werden.

Mehr zum Thema - Vault7: WikiLeaks veröffentlicht weiteres CIA-Spionageprogramm

ForumVostok