icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Statement von Ex-FBI-Direktor Comey vor Senat zu Trump-Russland-Verbindung: Viel Rauch um nichts

Statement von Ex-FBI-Direktor Comey vor Senat zu Trump-Russland-Verbindung: Viel Rauch um nichts
Noch vor seiner öffentlichen Anhörung im US-Senat hat der ehemalige FBI Direktor James Comey ein siebenseitiges Statement veröffentlicht. In dem Dokument berichtet Comey aus seiner Sicht über die Gespräche mit Trump und seine Schlussfolgerungen daraus.

In dem Statement erkennt RT America-Moderator Ed Schultz jedoch keinerlei Neuigkeiten oder belastende Aussagen gegen US Präsident Donald Trump. Zumindest was mögliche Gründe für ein eventuelles Amtsenthebungsverfahren betrifft.

Nach Ansicht von Schultz, werde es juristisch schwer für die Gegner Trumps, daraus einen Fall zu zimmern.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen