Live-Updates: Anschlag im iranischen Parlament und am Mausoleum von Khomeini - Mindestens 12 Tote

Live-Updates: Anschlag im iranischen Parlament und am Mausoleum von Khomeini - Mindestens 12 Tote
Am Mittwochmorgen haben Militante zeitgleich das iranische Parlament sowie das Mausoleum von Ajatollah Khomeini gestürmt. Opferzahlen variieren. Mediziner sprechen von mindestens 12 Toten. Die Terrororganisation "Islamischer Staat" hat sich zu den Taten bekannt.

Update 17:00 Uhr: Hinter den Anschlägen soll Saudi-Arabien stehen, berichtet Reuters unter Berufung auf die Iranische Revolutionsgarde.

„Diese Terrorattacke passierte nur eine Woche nach dem Treffen von US-Präsident [Donald Trump] und der rückständigen Regierung [Saudi-Arabiens], die Terroristen unterstützt. Dass der 'Islamische Staat' sich zu dem Attentat bekannt hat, bestätigt, dass sie an der brutalen Attacke beteiligt waren“, heißt es in einem Statement der Garde.

„Ohne Zweifel werden wir uns für die heutigen Attacken in Teheran an Terroristen, ihren Verbündeten und Unterstützern rächen“, erklärte der Kommandeur der Revolutionsgarde, General Hossein Salami.

Update 14:00 Uhr: Video der Explosion vor dem Mausoleum:

Update 13:30 Uhr: In den Sozialen Medien verweisen zahlreiche Nutzer darauf, dass nur einen Tag vor dem heutigen mutmaßlichen IS-Angriff im Iran der saudische Außenminister damit gedroht hatte, Iran für seine "Einmischungen und Unterstützung des Terrors" zu bestrafen. Einige Wochen zuvor hatte die saudische Regierung bereits Teheran gedroht, den Krieg im Jemen in den Iran zu tragen: 

Update 13:15 Uhr:

Nach Aussagen des iranischen Innenministerium sind derzeit mindestens 12 Tote zu beklagen.

Update 13:00 Uhr:

Der IS hat erstes Videomaterial aus dem Innern des iranischen Parlaments veröffentlicht:

Update 11:09 Uhr:

Es wird weiterhin von Schüssen aus dem Inneren des Gebäudes berichtet. 

Update 10:48 Uhr:

Ein weiterer Selbstmordattentäter soll sich im vierten Stock des Parlamentsgebäudes in die Luft gesprengt haben.

Update 10:15 Uhr:

Nach jüngsten, bisher unbestätigten Angaben sollen bei der Attacke auf das Parlament mindestens sieben Menschen getötet worden sein. Außerdem seien vier Personen als Geiseln genommen worden, berichtet die iranische Nachrichtenagentur Tasnim.

Gleichzeitig berichtet die Nachrichtenagentur, dass zwei Angreifer vor dem Mausoleum von Chomeini festgenommen worden seien.

Ein Angreifer im iranischen Parlament:

Update 8:45 Uhr: Ein Unbekannter habe das Feuer auf das Wachpersonal eröffnet und sei aus dem Gebäude geflüchtet, meldete die Nachrichtenagentur FARS. Die Fahndung nach dem Täter wurde in die Wege geleitet.

Unter den Verletzten sollen sich laut FARS zwei Zivilisten sowie ein Wächter der Iranischen Revolutionsgarde (IRGC) befinden.  

Ein Angreifer sei inzwischen auf der Flucht durch die Gänge des Gebäudes festgenommen worden, teilte der Parlamentsabgeordnete Akbar Ranjbarzadeh gegenüber Farsnews mit.

Laut Angaben seines Amtskollegen Elyas Hazrati soll es mindestens drei Täter gegeben haben, die mit Kalaschnikow-Maschinengewehren und Pistolen bewaffnet waren.

Auch am Mausoleum von Ajatollah Chomeini hat es offenbar einen Angriff gegeben. Zwei Bewaffnete hätten um sich geschossen, ein dritter habe sich in die Luft gesprengt, berichtet Fars. 

  • 14:16 Uhr

    Das ist ein Test

ForumVostok