Bahrain, Ägypten, Saudi-Arabien und die VAE brechen diplomatische Beziehungen zu Katar ab

Bahrain, Ägypten, Saudi-Arabien und die VAE brechen diplomatische Beziehungen zu Katar ab
Bahrain, Saudi-Arabien und die VAE brechen diplomatische Beziehungen zu Katar ab
Das Emirat Katar ist am Montagmorgen überraschend von seinen Nachbarn isoliert worden. In einer offenkundig konzertierten Aktion brachen Bahrain, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und auch Ägypten alle diplomatischen Beziehungen zu Katar ab.

Nach Angaben des Senders al-Arabiya erklärten die unmittelbaren Nachbarn des Emirats alle Grenzen für geschlossen. Die Bürger Katars wurden aufgefordert, ihre jeweiligen Länder in spätestens 14 Tagen zu verlassen. Die ägyptischen Behörden schlossen alle Häfen und Flughäfen für Schiffe und Flugzeuge aus dem Emirat.

Das ägyptische Außenministerium wirft Katar vor, "Terrorismus" zu unterstützen. Auch die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition, die seit 2015 Luftangriffe auf mutmaßliche Stellungen von Aufständischen im Jemen fliegt, schloss Katar aus. Grund dafür sei laut einer Erklärung die Unterstützung des Emirats von "terroristischen Organisationen im Jemen, darunter der al-Kaida und des "Islamischen Staates".