Trump schlägt nach Merkel-Kritik zurück: Deutschland ist "sehr schlecht für die USA"

Trump schlägt nach Merkel-Kritik zurück: Deutschland ist "sehr schlecht für die USA"
Trump schlägt nach Merkel-Kritik zurück und wiederholt Anschuldigungen an Deutschland
Nach der heftigen Kritik Deutschlands an der US-Politik schlägt Präsident Donald Trump zurück. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte nach dem G7-Gipfel auf Sizilien Distanz zu Trump erkennen lassen. Europa müsse ihr zufolge sein Schicksal selber in die Hand nehmen.

Am Dienstag übte US-Staatschef Donald Trump auf Twitter massive Kritik am Handelsüberschuss Deutschlands und den aus seiner Sicht geringen Militärausgaben. Dabei fügte er hinzu: "Sehr schlecht für die USA. Das wird sich ändern." Bei den Verteidigungsausgaben pocht Washington auf eine massive Erhöhung auch seitens der Bundesregierung, die ihrerseits auf eine deutliche Anhebung dieses Postens verweist. 

Mehr lesen -Gabriel fordert Widerstand Europas gegen Trump

Die Unstimmigkeiten zwischen US-Präsident Donald Trump und seinen europäischen Verbündeten, insbesondere mit Deutschland, haben sich in der letzten Zeit verschärft. Den Nato-Partnern warf Trump vor, nicht genug Geld für das Militär auszugeben. Bundeskanzlerin Angela Merkel machte dabei erneut deutlich, dass sie dies anders sieht. Bei der EU-Spitze habe der US-Präsident sich über den deutschen Handelsüberschuss beklagt und die Deutschen als "böse, sehr böse" ("bad, very bad") bezeichnet.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump auf dem G7-Gipfel in Sizilien.

Dann kritisierte Trump den deutschen Handelsüberschuss als „nicht sachgerecht“. Merkel wies dies zurück und sprach mit ihm darüber am Rande des G7-Gipfels in Sizilien. Es sei ja bekannt, dass die Deutschen mehr in die USA verkaufen als von den Amerikanern kaufen. Auf der anderen Seite habe man viel mehr deutsche Direktinvestitionen in Amerika. "Und meiner Meinung nach muss man diese Dinge auch zusammen sehen", betonte Merkel am Freitagabend, als sie über das Gespräch erzählte.

Aber auf dem G7-Gipfel stürzte Trump mit seinem Konfrontationskurs die ganze Gruppe der sieben großen Industrienationen in eine schwere Krise. In dem Zusammenhang rief Kanzlerin Merkel Europa dazu auf, sich auf seine eigenen Kräfte zu besinnen. "Wir Europäer müssen unser Schicksal wirklich in unsere eigene Hand nehmen", sagte die CDU-Vorsitzende am Sonntag bei einer Wahlkampfveranstaltung in München und betonte:

Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig verlassen konnten, die sind ein Stück vorbei."

ForumVostok
MAKS 2017