Anschlag in Manchester: Was bisher bekannt ist

Anschlag in Manchester: Was bisher bekannt ist
Rund um die Arena zogen bewaffnete und maskierte Polizisten auf, die Polizei ruf die Menschen dazu auf, sich von der Gegend fernzuhalten.
Die Polizei spricht nach den Explosionen bei einem Konzert in Manchester von einem mutmaßlichen Terror-Akt. Bei der Explosion um 22:33 Uhr am Montag kamen mindestens 23 Menschen ums Leben, mehr als 50 weitere wurden verletzt. Hier die weiteren Fakten zu dem Angriff in Manchester.

Was wir wissen:

Vor der Manchester Arena werden die ersten Blumensträuße als Ausdruck der Trauer niedergelegt.

- Mindestens 23 Menschen wurden getötet und mehr als 50 verletzt.

- Die Explosion ereignete sich gegen 22:35 Uhr (Ortszeit) am Montag im Foyer außerhalb der Haupthalle der Arena bei einem Konzert der US-Sängerin Ariana Grande.

- Die Polizei sagt, dass sie den Vorfall "als terroristischen Angriff" behandelt.

- Die Menge war mit Jugendlichen und anderen jungen Fans von Ariana Grande, einer 23-jährigen US-amerikanischen Sängerin, gefüllt. Die Sängerin wurde nicht verletzt.

- Die Besucher des Konzerts beschreiben die Szenen nach der Explosion als Chaos.

- Die Arena, gebaut 1995, kann bis zu 21.000 Menschen fassen. Es war nicht klar, wie viele am Montagabend waren.

- Die Station Manchester Victoria, ein Bahnhof in der Nähe der Arena, wurde evakuiert.

- Der Schienenservice am Terminal, ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in der Stadt, wurde am späten Montagabend ausgesetzt und wird bis Dienstag suspendiert bleiben.

- Laut der Polizei trat mindestens eine Explosion in einem Foyer der Manchester Arena auf, die mit dem Bahnhof verbunden ist

- Der leichte Schienenverkehr von Manchester, Metrolink, wurde auch am Bahnhof unterbrochen.

- Die Explosion weckte Erinnerungen an die Terroranschläge vom November 2015 in Paris, die auf einen Konzertsaal und ein Fußballstadion ausgeübt wurden.

- Terrorismus bleibt eine Bedrohung in Großbritannien. Am 22. März rammte ein 52-jähriger britischer Mann ein Auto in eine Menge von Fußgängern an der Westminster-Brücke, außerhalb des Parlaments, und tötete vier davon. Er tötete anschließend einen Polizeibeamten, der das Parlament bewachte, bevor er von der Polizei erschossen wurde. Der islamische Staat bekannte sich zu dem Angriff. 

- Großbritannien ist seit August 2014 auf der zweithöchsten Terrorismus-Alarm-Ebene. Das Niveau "ernst" bedeutet, dass ein Angriff höchstwahrscheinlich ist und befindet sich nur ein Niveau unter dem höchsten "kritischen." Großbritannien hat die Alarmstufe im Jahr 2014 angehoben, unter Hinweis auf zunehmende Bedrohungen durch den islamischen Staat. Die Bedrohungsstufe, die durch den Sicherheitsdienst des Landes, MI5, gesetzt wird, ist seitdem "schwer".

Was wir nicht wissen:

- NBC News, hat unter Berufung auf amerikanische Geheimdienst-Mitarbeiter, die nicht genannt wurden, berichtet, dass die Explosion die Arbeit eines Selbstmord-Attentäters war, was aber noch nicht bestätigt werden konnte.

- Die Art des Sprengstoffes, der beim Angriff verwendet wurde ist bis jetzt nicht bekannt.

- Die Identität des Angreifers oder der Angreifer und das Motiv sind nicht bekannt.

Zwei Besucherinnen des Konzerts neben der Manchester-Arena, an der sich gestern der Anschlag ereignete.

ForumVostok
MAKS 2017