Italien: Mafia kontrollierte Flüchtlingsheim und scheffelte Millionen

Italien: Mafia kontrollierte Flüchtlingsheim und scheffelte Millionen
In Italien hat die Polizei beinahe 70 Mafia-Mitglieder verhaftet. Sie hatten eine der größten Flüchtlingsunterkünfte im Land infiltriert und sollen dadurch über 30 Millionen Euro eingenommen haben. Geführt wurde die Einrichtung von einem Priester, der ebenfalls an den Verbrechen beteiligt war.

Laut Staatsanwaltschaft wurden die Flüchtlinge teilweise mit Schweinefutter versorgt.
Die Ndrangheta gehört zu den weltweit mächtigsten Mafia-Familien. Sie kontrolliert auch den europäischen Kokainhandel. In Italien ist die Mafia sogar politisch erfolgreich und infiltriert die Verwaltungen großer Städte wie Rom und Turin.

ForumVostok