Ukraine: Mütter aus Donezk besuchen ihre Söhne in ukrainischer Gefangenschaft

Ukraine: Mütter aus Donezk besuchen ihre Söhne in ukrainischer Gefangenschaft
Am Mittwoch, dem 03. Mai, führte die Menschenrechtsbeauftragte der DVR, Daria Morozowa, eine Gruppe Mütter über die Grenze auf die ukrainische Seite. Dort können sie nun ihre von der ukrainischen Armee in Mariupol gefangen gehaltenen Söhne besuchen.

Die Aktion wird im Rahmen der sogenannten Verifikation in Zusammenarbeit mit der OSZE, dem ukrainischen Geheimdienst sowie Vertretern der Beauftragten für Menschenrechte im ukrainischen Parlament, Walerija Lutkowskaja, durchgeführt. Die Mütter werden ca. zwei Wochen Zeit haben, mit den Gefangenen zu sprechen. Als nächstes wird über den Gefangenenaustausch nach dem Prinzip "Alle für Alle" verhandelt. In Donezk und Lugansk befinden sich momentan 42 ukrainische Gefangene. Die Zahl der Gefangenen aus den selbsternannten Republiken in der Ukraine beläuft sich derzeit auf 476.

ForumVostok
MAKS 2017