Saudi-Arabien in UN-Frauenrechtskommission gewählt - und niemand will es gewesen sein

Saudi-Arabien in UN-Frauenrechtskommission gewählt - und niemand will es gewesen sein
Nach der Übernahme des Vorsitzes im UN-Menschenrechtsrat nun das: Die absolutistische Monarchie Saudi-Arabien wurde in die Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen gewählt – und niemand will es gewesen sein! Die Abstimmung war geheim, der Kreis der Verdächtigen ist jedoch überschaubar.

Darunter Staaten, die sich ansonsten als Leuchttürme der Menschenrechte begreifen, und mit einer entsprechenden moralischen Überlegenheit agieren. Gerne instrumentalisieren sie Menschen- und Minderheitenrechte wenn es darum geht, militärische Interventionen zu rechtfertigen oder die eigene Bevölkerung zu einem gewünschten Verhalten zu bewegen.

Abgesehen von hochmoderner westlicher Bewaffnung gleichen die Zustände in Saudi-Arabien eher dem Entwicklungsstand einer mittelalterlichen Sklaveninsel. Für die Herrscher in Riad sind Frauenrechte ein Fremdwort.

ForumVostok
MAKS 2017