Flüchtlinge aus Mossul: „Unser Wohnviertel wurde eingeäschert“

Flüchtlinge aus Mossul: „Unser Wohnviertel wurde eingeäschert“
Eine geflüchtete Bewohnerin von Mossul diskutiert mit irakischen Polizisten, 21. März 2017.
RT-Reporter Murad Gazdiev spricht mit den Flüchtlingen aus Mossul, direkt an der Frontlinie. Vertreter der US-Koalition gegen den Irak und die ehemaligen Bewohner der Stadt berichten ganz unterschiedliches: Während die Militärs damit prahlen „präzise Schläge“ durchzuführen, berichten die Flüchlinge, dass jeden Tag Zivilisten sterben.

Zivilisten berichten von unvorstellbarem Leid. Flucht und Vertreibung sind an der Tagesordnung.

ForumVostok
MAKS 2017