Spannungen zwischen den USA und der Türkei wegen Unterstützung der Kurden

Spannungen zwischen den USA und der Türkei wegen Unterstützung der Kurden
Die USA sollen die syrische Kurdenmiliz YPG mit Waffen und Logistik versorgen. Die Miliz wird als Zweig der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK angesehen. Unter anderem hatte der türkische Verteidigungsminister Fikri Isik die USA wegen ihrer Unterstützung der syrischen Kurdenmiliz YPG kritisiert.

Die Türkei und die ganze Region müssten dafür einen hohen Preis zahlen, sagte Isik im türkischen Rundfunk.

Die Türkei betrachtet die YPG als feindliche Gruppierung. Die USA hätten sie mit Waffen versorgt, sagte der Minister.

RT-Reporterin Lizzie Phelan besuchte die umkämpfte Stadt Manbidsch in Nordsyrien, die von der kurdischen YPG-Miliz gehalten wird, und sprach mit der Bevölkerung über den eskalierenden Konflikt.

ForumVostok
MAKS 2017