Erdogan äußert Terror-Vorwurf: "Verehrte Merkel, Du unterstützt Terroristen"

Erdogan äußert Terror-Vorwurf: "Verehrte Merkel, Du unterstützt Terroristen"
Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan, während eines Treffens in Ankara.
Im diplomatischen Tauziehen zwischen Deutschland und der Türkei scheint eine neue verbale Eskalationsstufe erreicht. In einem Interview mit dem türkischen Sender A Haber warf der türkische Staatspräsident Erdogan Bundeskanzlerin Merkel Terrorunterstützung vor. Zudem will die Türkei ihren Luftraum für sämtliche niederländische Diplomaten sperren.

Im Streit um Wahlkampfauftritte türkischer Minister legte der türkische Staatspräsident nun mit weiteren Vorwürfen nach:

Die Türkei beruft niederländischen Botschafter ab und verhängt Flugverbot – Vizepremier Kurtulmuş

Verehrte Merkel, Du unterstützt Terroristen.

Konkret wirft Erdogan den deutschen Behörden vor, auf Informationen der türkischen Sicherheitsorgane zu 4500 Terrorverdächtigen nicht zu reagieren. Erdogan weiter:

Frau Merkel, warum verstecken Sie Terroristen in Ihrem Land (…) Warum tun Sie nichts?

Die Türkei kritisiert, dass die Bundesregierung nicht gegen die kurdische PKK vorgehe. Demnach habe die Türkei den deutschen Behörden bereits vor geraumer Zeit genügend Beweise über in Deutschland lebende PKK-Terroristen zukommen lassen. Als Reaktion auf die erhobenen Vorwürfe erklärte Regierungssprecher Steffen Seibert:

Die Bundeskanzlerin hat nicht die Absicht, sich am Wettlauf der Provokationen zu beteiligen (...) Die Vorwürfe sind erkennbar abwegig.

Das deutsche öffentlich-rechtliche Fernsehen bezeichnete Erdogan als Staatsfernsehen, das daran beteiligt sei, Terrororganisationen zu unterstützen. Ebenso betreibe es Propaganda gegen das geplante Präsidialsystem in der Türkei.

In Bezug auf die Spannungen zur EU die aktuell auch die Niederlande umfassen, verkündete die Türkei nun, den heimischen Luftraum für sämtliche Diplomaten aus den Niederlanden zu sperren. Nach Aussage des stellvertretenden Ministerpräsidenten Numan Kurtulmus würden zudem alle hochrangigen politischen Gespräche mit den Niederlanden gestoppt. Weiter erklärte Kurtulmus:

Recep Tayyip Erdoğan: „Frau Merkel, Sie unterstützen Terroristen“

Das ist eine Krise und eine sehr tiefe. Wir haben diese Krise nicht geschaffen oder auf diese Stufe gebracht.

In den vergangenen Wochen waren mehreren türkischen Ministern sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden Wahlkampfauftritte untersagt worden. Die Türkei machte daraufhin in beiden Staaten Nazi-Methoden aus. Die türkische Regierung hat nun angekündigt, gegen die Niederlande vor dem Europäischen Gerichtshof Klage einzureichen.

ForumVostok
MAKS 2017