Mossul: Zehntausende fliehen vor dem IS und den Bombardierungen von USA und irakischer Armee

Mossul: Zehntausende fliehen vor dem IS und den Bombardierungen von USA und irakischer Armee
Soldaten der irakischen Regierung rücken mit US-Unterstützung in einer neuen Offensive auf die Altstadt im Westen der IS-Hochburg Mossul vor. Zehntausende Menschen sind auf der Flucht vor den Kämpfen, darunter viele Kinder. Die Kämpfe um die Stadt dauern seit Monaten an.

Mossul ist seit 2014 unter Kontrolle der Terrormiliz und gilt als letzte Hochburg des IS im Irak. Im Oktober 2016 startete die irakische Armee gemeinsam mit ihren Verbündeten eine Offensive und brachte zunächst den Ostteil unter Kontrolle.

Die Menschen fliehen auch vor den Bomben der Armee. Doch im Gegensatz zu Aleppo spricht keiner vom Leid der Zivilbevölkerung.

ForumVostok
MAKS 2017