Israel soll auf Schwarze Liste: NGOs kritisieren Umgang mit Kindern im Palästina-Konflikt

Israel soll auf Schwarze Liste: NGOs kritisieren Umgang mit Kindern  im Palästina-Konflikt
Mehrere Organisationen für Menschenrechte, die sich im Jahr 2001 unter dem Namen "Watchlist" zusammengeschlossen haben, forderten den neuen UN-Generalsekretär Antonio Guterres dazu auf, die Israelische Armee in die Schwarze Liste der Länder und bewaffneten Organisationen aufzunehmen, die bei bewaffneten Auseinandersetzung für Gewalt gegen Kinder verantwortlich sind.

"Watchlist" beschuldigt die Israelische Armee für den Tod und die Verletzung von Kindern während Angriffen auf Schulen und Krankenhäuser im Gazastreifen und im Westjordanland verantwortlich zu sein.

Die Schwarze Liste ist Teil des jährlichen Jahresreportes des UN-Generalsekretärs zum Thema Verletzung von Kindern bei bewaffneten Auseinandersetzungen.