Trump: Unsere Partner müssen eine sinnvolle Rolle spielen und fairen Teil der Kosten tragen

Trump: Unsere Partner müssen eine sinnvolle Rolle spielen und fairen Teil der Kosten tragen
In seiner Rede hat Trump sein Engagement für "historische Institutionen" bekräftigt, sich jedoch mehr für das amerikanische Volk ausgesprochen. Das Geld von den NATO-Partnern, die überzeugt waren, eine größere Rolle bei gemeinsamen Sicherheitsbemühungen zu spielen, sei bereits "eingeflossen", erklärte der US-Präsident dem US-Kongress.

"Wir unterstützen die Nato außerordentlich. Eine Allianz, die durch zwei Weltkriege geschmiedet wurde, die den Faschismus, einen Kalten Krieg und den Kommunismus besiegt hat", sagte Trump und fügte hinzu, dass diese Allianz durch die finanzielle Verpflichtung aller Nato-Mitglieder getragen werden müsse, die im Jahr 2014 ihr Engagement bekräftigt haben, zwei Prozent ihres BIP zum Militärblock beizutragen.

Donald Trump grüßt eine militärische Ehrenformation beim Besuch bei Boeing im Bundesstaat South Carolina, North Charleston, 17.  Februar 2017.

Der US-Präsident stellte fest, dass aufgrund von "sehr intensiven und offenen Diskussionen" zwischen den USA und seinen Partnern in Europa das Geld in die NATO-Kassen zu "fließen" begann.

 

"Wir erwarten von unseren Partnern, ob in der NATO, im Mittleren Osten oder im Pazifik, dass sie eine direkte und aussagekräftige Rolle einnehmen – sowohl bei strategischen als auch bei militärischen Operationen und dass sie ihren fairen Anteil an den Kosten zahlen."

Abgesehen von der Stärkung der Beziehungen zu "historischen Institutionen" sind die USA bereit, "neue Freunde zu finden und neue Partnerschaften zu schaffen, wo sich gemeinsame Interessen treffen" , sagte Trump. "Amerika ist heute mit ehemaligen Feinden befreundet. Einige unserer engsten Verbündeten, kämpften vor Jahrzehnten auf der gegenüberliegenden Seite dieser Weltkriege".

 

Der neue US-Präsident versprach auch, die Souveränitätsrechte zu respektieren und die Interessen der Vereinigten Staaten zu vertreten.

 

"Mein Job besteht nicht darin, die Welt zu vertreten. Meine Aufgabe ist es, die Vereinigten Staaten von Amerika zu vertreten", unterstrich Trump und bemerkte, dass die USA den Frieden fördern wollen, da die Amerikaner mit weniger Konflikten rund um den Globus besser gestellt sind.

"Wir wollen Harmonie und Stabilität, nicht Krieg und Konflikt", sagte Trump und fügte hinzu, dass er Frieden will, wo immer Frieden gefunden werden kann.

 

Trump erinnerte die amerikanische Kammer, die aus Zewi Parteien besteht, dass der islamistische Extremismus der "gesetzlosen Wilden" weiterhin die primäre Bedrohung für die US-amerikanische Sicherheit ist. Er versprach, mit US-Partnern zusammenzuarbeiten, vor allem in der muslimischen Welt, um den Dschihadismus zu bekämpfen.

 

"Wie versprochen, habe ich das Verteidigungsministerium angewiesen, einen Plan zu entwickeln, um ISIS zu vernichten und zu zerstören - ein Netzwerk von gesetzlosen Wilden, die Muslime und Christen, sowie Männer, Frauen und Kinder aller Glaubensrichtungen und Weltanschauungen abgeschlachtet haben", erklärte Trump und versprach „diesen abscheulichen Feind von unserem Planeten auszulöschen“.

Doch gleichzeitig versprach er, die US-Grenzen zu stärken und Amerika stärker zu machen, statt in Kriege im Nahen Osten zu engagieren. Trump hob hervor, dass die sechs Billionen US-Dollar, die in den letzten Jahren im Nahen Osten für Kriege aufgewendet wurden, "unser Land zweimal wiederaufgebaut haben könnten, vielleicht sogar dreimal."

 

"Wir haben die Grenzen anderer Nationen verteidigt, während wir unsere eigenen Grenzen weit geöffnet ließen, sodass sie jedermann überqueren konnte – genauso wie für Drogen, die jetzt in einer noch nie dagewesenen Größenordnung ins Land fließen. Und wir haben Billionen Dollar in Übersee ausgegeben, während unsere Infrastruktur zu Hause so stark zerbröckelt ist ", so der republikanische Präsident.