Aufgedeckt: USA haben in Syrien Uran-Munition eingesetzt

Aufgedeckt: USA haben in Syrien Uran-Munition eingesetzt
Das Pentagon hat gegenüber RT den Einsatz von Uran-Munition in Syrien bestätigt. Zuvor hatte die US-Regierung den Einsatz der hochgiftigen Substanz geleugnet. Wissenschaftler warnen davor, dass Uran-Munition das Erbgut schädigt und zu Fehlgeburten und Behinderungen führt.

Auch kann der freigesetzte Feinstaub das Nervensystem und Organe wie Herz, Leber und Nieren schädigen.