USA: Mitarbeiter des Democratic National Comitee wegen Datenweitergabe entlassen

USA: Mitarbeiter des Democratic National Comitee wegen Datenweitergabe entlassen
Doch keine russischen Hacker? Interne Mitarbeiter des Democratic National Comitee (DNC) sollen geheime Dateien unbefugt weitergegeben haben und wurden deshalb nun gekündigt. Damit geht die „Hacker-Affäre“ in die nächste Runde. Nach wie vor gibt es für die Vorwürfe gegen Russland keine Beweise.

Die Vereinigten Staaten hatten auf Bitten des russischen Außenministers, Sergei Lawrow, Informationen zu angeblichen russischen Hackerattacken bereitzustellen, nicht geantwortet. Das hatte die Ministeriumssprecherin Maria Sacharowa Ende Januar in einem Interview für den Sender Rossija 24 mitgeteilt.

„Ungeachtet der zahlreichen Aufrufe von Sergei Lawrow an unsere US-Kollegen, wenigstens irgendwelche Informationen zu Cyberangriffen bereitzustellen, haben wir praktisch nichts bekommen“, so Sacharowa. Die Entlassungen könnten ein Indiz dafür sein, warum die USA auf Lawrows Anfrage nicht reagierten.

ForumVostok